top of page

Seniorenkreis

Der Seniorenkreis trifft sich in der Regel jeden ersten Dienstag im Monat um 17.30 Uhr im Gasthaus Rössle.

Jeder ist willkommen und darf sich gerne dazu gesellen.

Historie

Die Seniorengruppe wurde im Jahr 1986 nach einer Idee des damaligen 1. Vorsitzenden Heinz Harter gegründet. Sein Gedanke war, dass es immer mehr Ältere in den Vereinen gibt, für die aber nach ihrer aktiven Zeit kaum Angebote zur weiteren Bindung an den Verein vorhanden sind. Es wird immer nur vorrangig von Jugendarbeit gesprochen, was natürlich wichtig ist, aber genau so wichtig ist die Bindung der Älteren an den Verein, denn sie sind die Garantie zum weiteren positiven Erhalt des Vereins.

Also erfüllt er die neue Abteilung mit Leben und die erste Aktion war ein monatlicher Treff im Sporthaus für männliche Mitglieder, bei dem so richtig mit Skat, Sechsundsechzig und Cego die Karten gemischt wurden. Natürlich wurde auch kräftig diskutiert und kein Thema neben Witzen wurde ausgespart.

Man begann auch sofort mit der Planung von Ausflugsfahrten. Eine Bodensee-Rundfahrt am 30.06.1990, sowie eine Pfalzfahrt mit Saumagen-Essen mit Weinprobe im Weingut Fritz Walter (hatte nichts mit dem DFB-Ehrenspielführer zu tun) ist heute noch in guter Erinnerung.

Als Nachfolger von Heinz Harter führte Reinhold Späth weiter erfolgreich die Abteilung. Seine Idee, in Zukunft auch die Frauen zum Stammtisch einzuladen, wurde in die Tat umgesetzt und ist bis heute nicht mehr wegzudenken.

Als Reinhold Späth aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Senioren-Abteilungsleiter aufgab, war es zunächst schwierig, einen Nachfolger zu finden.

Nach vielen Überredungsküsten durch Heinz Harter erklärte sich Fred Wußler bereit, dieses Amt zu übernehmen. Dieses Ja war eine der besten Entscheidungen, die im SVR in den letzten und zwar vielen Jahren getroffen wurde. Heinz Harter versprach ihm mitzuhelfen, was auch zum Teil geschah (Weihnachtsfeier mit Familie Seitz, Edeka-Besuch).

Dies ist jedoch nur ein winzig kleiner Teil dessen, was Fred Wußler ab Anfang 1999 alles bewegt und organisiert hat. Fahrten, Betriebsbesichtigungen usw. in einer Vielzahl, so dass es den Bericht sprengen würde, dies alles aufzuzählen.

Die Abteilung freut sich über "50+"-Mitglieder. Sie sind der Nachwuchs zum weiteren Bestehen der Abteilung. Also fasst Mut und kommt zum monatlichen Treff ins Rössle. Männer und Frauen sind herzlich willkommen!

bottom of page